Pressemeldungen und Pressenotizen - Lions-Kirn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pressemeldungen und Pressenotizen

Presse-Mitteilungen


Wechsel zu Pressemitteilungen von Lions
Das Fotos zeigt (von links nach rechts):
- Caritasdirektor George Koldewey
- Lions-Mitglied Dr. Gerhard Held
- Hospizdienst-Mitarbeiterin Ingelore Mades
- Hospizdienst-Mitarbeiterin Antje Fritz
- Hospizdienst-Mitarbeiterin Jutta Goldschmidt
- Lions-Vize-Präsident Rainer Molter
- Lions-Präsident Dr. Gerd Wagner
Kirn. 08.04.2015 Vor rund sechs Jahren wurde der Lions-Club Kirn Mittlere Nahe auf den christlich ambulanten Hospizdienst an der Nahe aufmerksam. Seither zählt der Service-Club zu den verlässlichsten Unterstützern der Hospizarbeit, die zu einem großen Teil vom Engagement der aktuell rund 35 Ehrenamtlichen – sechs davon übrigens im Ausbreitungsgebiet der Lions – „lebt“.
Einen „Löwenanteil“ hatte der Club etwa daran, dass sich das Angebot hospizlicher Begleitung im eigenen Zuhause zwischenzeitlich im Bereich Kirn, Bad Sobernheim und Meisenheim fest etablieren konnte: Als der Hospizdienst in gemeinsamer Trägerschaft des Ortscaritasverbandes  und der Kirchlichen Altenhilfe und Krankenpflege an Nahe und Glan vor einigen Jahren ein Büro in Kirn einrichtete, gewährten die Lions großzügige Anschubhilfe.
Eben dieses Büro in der Bahnhofstraße 35 war jetzt auch der Ort für die jüngste Spendenübergabe durch den Lions-Präsidenten Dr. Gerd Wagner, den Vizepräsidenten Rainer Molter und das Clubmitglied Dr. Gerhard Held. „Es ein ebenso einstimmiges wie inneres Votum unserer Clubmitglieder, mit dem Erlös aus dem Flammkuchen- und Glühweinverkauf beim Weihnachtsmarkt wieder einmal die Ambulante Hospizbewegung bei der menschlich-psychischen Betreuung Sterbender und deren Angehöriger zu unterstützen“, erklärten die die drei einhellig.


Der Leitsatz aller Lions auf der Welt, „We serve“ – Wir dienen der Gemeinschaft –, sei bei dieser Aktivität des regionalen Clubs in überaus treffender Weise verwirklicht.
Caritasdirektor George Koldewey und die drei vor Ort tätigen hauptamtlichen Hospiz-Fachkräfte freuen sich über die stolze Summe von 1.500 Euro. Beeindruckt zeigten sich die „Caritäter“ von der aufrichtigen Wertschätzung. George Koldewey nutzte gerne die Gelegenheit, die Bedeutung der wiederholten Zuwendungen zu unterstreichen.
„Solche Spenden ermöglichen es, einen wichtigen Dienst aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln, der – trotz allem Einsatz unserer Freiwilligen – längst nicht ausfinanziert ist“, führte der Caritas-Chef aus. Das „geradezu partnerschaftliche Miteinander“ zwischen dem Hospizdienst und dem Lions-Club sei dabei eine Besonderheit. „Dass Sie uns über Jahre hinweg die Treue halten, schafft Sicherheit, die fraglos der Arbeit sehr zugute kommt“, dankte Koldewey den Lions-Vertretern abschließend.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________


Foto von links:
Simone Böcher, Alfred Peeters, Sabine Hasemann, Dr. Gerhard Held, Stefanie Engisch


Bad Sobernheim.     Ganz im Sinne des Lions- Mottos „Stark fürs Leben – Lebenskompetenzen fördern, denn Kinder sind unsere Zukunft" steht das vom Lions-Club Kirn – Mittlere Nahe geförderte  Projekt der Kath. und der Städt. Kindertagesstätte  von Bad Sobernheim in enger Zusammenarbeit mit der Lebensberatung Bad Kreuznach. In den Einrichtungen wurde eine Konzeption erarbeitet, um den Familien in Bad Sobernheim ein breites Beratungs- und Unterstützungsangebot zu ermöglichen. Ziel ist es, ein kostenloses und wohnungsnahes Angebot für Familien in Bad Sobernheim zu installieren und zu festigen.   
Das Projekt sieht durch das niedrigschwellige Angebot der „Zugehenden Beratung" eine Stärkung der Erziehungs- und Familienkompetenzen vor. Die Beratung wird in beiden Kindertagesstätten durchgeführt. Familien erhalten die Möglichkeit, sich mit ihren verschiedenen Problematiken wie z.B. Erziehungsfragen, Überforderung, Trennung... an die Beratungsstelle vor Ort in einer der beiden Kitas  zu wenden und dort, gegebenenfalls auch schon präventiv, professionelle Hilfe vonseiten der Therapeuten der ‚Lebensberatung des Bistums Trier in Bad Kreuznach‘ zu erhalten. Damit sie letztendlich in ihrer Erziehungs- und Lebenskompetenz gestärkt werden und somit ihren Kindern Halt und Sicherheit geben können.

Lange Anfahrtswege, fremde Umgebungen und Schwellenängste der Eltern sind Hindernisse, Hilfen in Anspruch zu nehmen. Diese Faktoren lassen eine Vermittlung an eine Beratungsstelle außerhalb des eigenen Ortes oftmals scheitern. Um zu vermeiden, dass notwendige Hilfe nicht wahrgenommen wird, soll sich „Zugehende Beratung" in den beiden Bad Sobernheimer
Kitas vor Ort etablieren und zu einem wichtigen sozialräumlichen Anlaufpunkt für Familien vor Ort werden.
Für die „Zugehende Beratung" sind zehn Termine mit je zwei Beratungsstunden pro Kindertagesstätte  im Kalenderjahr 2014 eingeplant. Der Psychologe geht im Gespräch auf die Fragestellungen der Ratsuchenden ein und führt diese im Gespräch nach systemischem Ansatz zu möglichen Lösungen. Dieser systemische Ansatz berücksichtigt, dass jedes Mitglied der Familie mit seiner Rolle, seiner Persönlichkeit, das System Familie beeinflusst.

Die Kosten für die beiden Kindertagesstätten belaufen sich für das Beratungsangebot auf 2000,-€ im Jahr, welche 2014 komplett durch den Lions Club Kirn-Mittlere Nahe übernommen werden. Stefanie Engisch vom Städt. Kindergarten und Sabine Hasemann vom Kath. Kindergarten, sowie Simone Böcher, von der Lebensberatungsstelle Bad Kreuznach, freuen sich über die großzügige Unterstützung. Herzlich dankten sie den Vertretern des Lions Club Kirn-Mittlere Nahe, Alfred Peeters und Dr. Gerhard Held, für die finanzielle Hilfe.


Sepp Schauer, der Schauspieler

Lions hilft Kindern

Kirn,   Benefizveranstaltung des Lions – Clubs Kirn – Mittlere Nahe mit Sepp Schauer. Sepp Schauer kommt mit seiner „SturmWarnung“ am Samstag, den 28.4.2012 ins Kirner Gesellschaftshaus. Der langjährige Chefportier Alfons Sonnbichler des Hotels „Fürstenhof“ aus der ARD Telenovela „Sturm der Liebe“ unterstützt ein Hilfsprojekt des Lions – Clubs Kirn – Mittlere Nahe. Der Erlös dieses Abends, an dem Sepp Schauer auf seine Gage verzichtet, wird für die Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs für die beiden Söhne der Familie Waerder aus Monzingen verwendet. „SturmWarnung – Ein verhältnismäßig schwieriger Abend“ Sepp Schauer, alias „Sepp Sturm“ möchte mit seinen Gästen einen „Verhältnismäßig schwierigen Abend“ mit bekannten Geschichten zwischen Eheleuten verbringen. Der beliebte Schauspieler aus der ARD Telenovela „Sturm der Liebe“ erzählt in dieser etwas anderen Lesung mit Witz und voller Ehrlichkeit von dem nicht immer leichten Zusammenleben von Mann und  Frau – im Allgemeinen, aber vor allem zwischen dem Sepp und seiner Frau Anni. Corinna Binzer hat ihrer Figur „Sepp Sturm“ diese Texte auf den Leib geschrieben und die Geschichten, die sie da mit spitzer Feder aufs Papier gebracht hat, mögen einige aus dem heimischen Wohnzimmer kennen. Ebenfalls hat sie alle Texte für die Lieder geschrieben. Musikalisch unterstützt von Heinz – Josef Braun (18 Jahre Bassist bei der bayerischen Gruppe Haindling) verschmilzt diese klassisch anmutende Lesung zu Kabarett und komödiantischem Theater mit Musik und ehelichen Geschichten aus dem Leben. Der Lions – Club freut sich, mit Sepp Schauer einen renommierten Schauspieler für diesen Auftritt in Kirn gewonnen zu haben, der selten außerhalb Münchens auftritt. Er gibt hier seinen zahlreichen Fans aus „Sturm der Liebe“ die Gelegenheit, ihn persönlich zu erleben. Beginn der Vorstellung ist 19.00 Uhr, Einlass ist ab 18.00 Uhr. Die Karten kosten € 15,00. Sie können sowohl an der Abendkasse, als auch im Vorverkauf erworben werden bei folgenden Vorverkaufsstellen: · Apotheke im Globus in Idar-Oberstein/Weierbach · Zahnarztpraxis Dr. Hans-Joachim Kötz, Dickesbacher Str.5 in Idar-Oberstein/Weierbach · Augenarztpraxis Dr. Gerhard Held, Ärztehaus Bad Sobernheim · Buchhandlung LeCoutre, Großstr. 63, Bad Sobernheim · Krankengymnastikpraxis Peter Fettig, Susanne Eberle-Fettig, Obertor 1, Meisenheim · Büro des Fördervereins Lützelsoon (VG-Verwaltung, Verbandsgemeinde Kirn-Land) · Kirner Reise-und Verkehrsbüro Kirn am Bahnhof

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü